Schutz gegen Covid-19

Schutz gegen Covid-19

29 Juli 2020

Mehrere Studien haben gezeigt, dass sich das Coronavirus in unseren Speicheldrüsen festsetzt. Das Virus verbreitet sich in winzigen Speicheltröpfchen – Aerosolen -, die beim Sprechen, Husten und Niesen entstehen. Zu Beginn der Pandemie herrschte weltweit ein Mangel an Mundschutz; die besten waren dem Personal von Gesundheitseinrichtungen vorbehalten. Sie haben oft engen Kontakt zu Risikogruppen und kommen mit infizierten Patienten in Berührung.

Der Arbin Kite bietet die ideale Lösung

Natürlich können Sie sich auch mit Einwegmasken vor Covid-19 schützen. In den meisten Fällen sitzen diese jedoch schlecht auf dem Gesicht, so dass die Wirkung minimal ist. Außerdem sind sie sehr stickig, vor allem, wenn man sich auch noch anstrengen muss. Diese Art von Maske bietet also wenig Schutz für den Träger und ist sehr unbequem.

Mit der Kite-Maske müssen Sie sich darüber keine Gedanken mehr machen. Bei diesem Maskentyp handelt es sich um eine so genannte motorbetriebene Atemschutzmaske, die den Träger kontinuierlich mit gefilterter Luft versorgt. Die mit Viren und Partikeln verunreinigte Luft wird im Filter an der Oberseite des Visiers durch einen Partikelfilter (auch P3-Filter oder HEPA-Filter genannt) gefiltert. Die saubere Luft wird dann durch einen Luftkanal an der Oberseite des Visiers weiter transportiert und durch eine Öffnung an der Stirn gegen die Innenseite des Visiers geblasen.

So haben Sie ständig saubere Luft, Kühlung und Belüftung. Auch auf der Innenseite kann das Visier nicht beschlagen. Außerdem sind Ihre Augen und der Rest Ihres Gesichts geschützt.

Schützt der Kite auch vor Aerosolen?

Aber sicher! Ein P3-Filter ist eine Klasse höher als die mindestens empfohlene FFP2-Klasse gegen Korona. Einen besseren Partikelfilter als P3 gibt es nicht, in Tests erreicht er einen Wirkungsgrad von 99,978%. Dieser sehr hohe Wirkungsgrad fängt nicht nur feste Partikel, sondern auch virus- und bakterienhaltige Aerosole ab. Dadurch wird der Kite-Nutzer vor Kontaminationen geschützt und das Risiko von Atemwegsinfektionen minimiert.

Wer benutzt es?

In den letzten Wochen und Monaten wurde der Atemschutz von Arbin von Zahnärzten, Zahntechnikern oder Dentalhygienikern entdeckt. Bei ihrer Arbeit besteht direkter Kontakt mit dem Patienten, es werden alle möglichen feuchten Substanzen freigesetzt und der Patient hat ständig den Mund zum Atmen offen.

Neben unserem Einstieg in die Welt der Mundhygiene wurde der Kite auch in anderen Branchen entdeckt, unter anderem in der Bestattungsbranche. Der plötzliche Mangel an geeignetem Atemschutz in Verbindung mit dem enormen Druck auf die Bestattungsbranche führte dazu, dass nach neuen Lösungen gesucht werden musste. Die Beschäftigten in Krematorien und Leichenhallen waren während der Pandemie einem erhöhten Risiko ausgesetzt. Dank des Kite konnten viele Mitarbeiter ihre Arbeit fortsetzen und den Verstorbenen einen würdigen Abschied bereiten.

 

Teurer, aber viel längere Lebensdauer

Kurzum, eine perfekte Lösung mit maximalem Schutz bei besonders hohem Tragekomfort. Die wiederaufladbare Batterie bietet eine Betriebsdauer von etwa 10 Stunden, und die eingebaute Elektronik warnt den Benutzer vor einem verstopften Partikelfilter oder einer niedrigen Batteriespannung. Der Filter hält unter den meisten Bedingungen wochenlang, oft sogar länger. Die Erstanschaffung mag also teurer sein als eine Einwegmaske, aber am Ende macht sich das schnell bezahlt.

Möchten Sie mehr wissen? Nehmen Sie Kontakt auf!

Sind Sie neugierig auf die Möglichkeiten für Ihr Unternehmen oder Ihre Organisation? Kontaktieren Sie uns und wir helfen Ihnen gerne weiter.